Fachnews

Aktuelles und Lesenswertes aus der Fachwelt.

Die Beiträge können mit einem RSS Reader abonniert werden: RSS Feed


Reinach redet

In diesem Jahr widmet sich „Reinach redet“ dem Thema Pubertät und beleuchtet, warum die Phase der Adoleszenz für die Jugendlichen eine Art „Baustelle“ darstellt. Am Mittwoch, 22. Mai findet um 19 Uhr die erste Veranstaltung dazu im Jugendcafi Paradiso (Bruderholzstrasse, 4153 Reinach) statt.

An der Auftaktveranstaltung geht es in erster Linie um die Hirnentwicklung der Jugendlichen in der Zeit zwischen Kindheit und Erwachsenenalter. Diese Phase der so genannten Adoleszenz ist geprägt von der Suche nach Abwechslung, neuen Erlebnissen und starken Gefühlen und dazu nehmen die Jugendlichen manchmal auch gesundheitliche Risiken in Kauf. Auch das Selbstbewusstsein und die Entscheidungsfähigkeit der jungen Menschen verändern sich während dieser Zeit massgeblich. Die Art und Weise, wie emotionale und soziale Informationen verarbeitet werden, ist in der Pubertät nicht nur auf hormonelle und soziale Veränderungen zurückzuführen, sondern auch auf biologische Entwicklungen des Gehirns. Die Neurowissenschaft hat sich mit diesem Thema befasst und Erklärungsmodelle für adoleszenztypische Verhaltensweisen entwickelt. Frau Corinne Joho, Teammitglied in der Professur für Pädagogische Psychologie an der FHNW, wird in einem Referat über die Hirnentwicklung in der Adoleszenz erläutern, was in dieser Phase im Innern der Jugendlichen passiert und welche Auswirkungen dies gegen aussen hat.


„Reinach redet“ ist eine Denk- und Informationsplattform für Reinach

Das Netzwerk Jugend greift unter dem Label „Reinach redet“ gesellschaftsrelevante Themen auf und bringt sie mittlerweile schon zum 5. Mal in einem Jahresschwerpunkt an jeweils zwei Veranstaltungen zur Sprache. Der Eintritt ist frei und am anschliessenden Apéro kann das Publikum mit der Referentin und den Fachpersonen ins Gespräch kommen. Auf der Homepage www.reinach-redet.ch sind zusätzliche Informationen zum Jahresthema zu finden.

Gemeindeforum „Stören Jugendliche im öffentlichen Raum?“

Um die Gemeinden in der Gestaltung ihrer Kinder- und Jugendförderung zu unterstützen und den Erfahrungsaustausch zu unterstützen, organisiert der Verein OKJA-BL gemeinsam mit dem Kanton BL  die Austauschplattform „Gemeindeforum Kind & Jugend“.

Das Programm für das erste Gemeindeforum Kind & Jugend BL & Region steht und eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Donnerstag, 16. Mai 2019 / 17.00 – 19.00 Uhr mit anschliessendem Apéro Kulturhotel Guggenheim, Wasserturmplatz 6, 4410 Liestal

Eine An- Abmeldung ist bis am 8. Mai erwünscht und erfolgt online:

Zur Onlineanmeldung

Einladung Gemeindeforum 16. Mai 2019

Kinder von heute im Raum von morgen

UNICEF Schweiz und Liechtenstein hat einen Umfragebericht «Kinder von heute im Raum von morgen» veröffentlicht, den UNICEF in Zusammenarbeit mit der Paul Schiller Stiftung erstellt hat. Darin wurde untersucht, ob und wie Kinder und Jugendliche in Planungsverfahren und bei Objektplanungen Einfluss nehmen können und wie diese Mitwirkung von Fachleuten beurteilt wird.

Link zum Bericht

Gemeindeforum „Partizipation“

Um die Gemeinden in der Gestaltung ihrer Kinder- und Jugendförderung zu unterstützen und den Erfahrungsaustausch zu unterstützen, organisiert der Verein OKJA-BL gemeinsam mit dem Kanton BL  die Austauschplattform „Gemeindeforum Kind & Jugend“.

Das Programm für das erste Gemeindeforum Kind & Jugend BL & Region steht und eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Donnerstag, 25. Oktober 2018 / 17.00 – 19.00 Uhr mit anschliessendem Apéro Jugendhaus Binningen

Eine An- Abmeldung ist bis am 20. Mai erwünscht und erfolgt online:

Zur Onlineanmeldung

Einladung Gemeindeforum 25 Okt 2018

Das isch uns wichtig – Kinderfreundliches Wohnumfeld

Der Film „Das isch uns wichtig…“ des Kinderbüro Basel zeigt aus Sicht von Kindern weshalb ein kinderfreundliches Wohnumfeld wichtig ist:

«Auf Augenhöhe 1,20 m» heisst der Leitfaden für eine kinderfreundliche Stadt- und Quartierentwicklung. Er bietet Impulse für eine kindergerechte Entwicklung des öffentlichen und privaten Raums.

Der Leitfaden fördert den Einbezug von Kindern und deren Anliegen in die Projektentwicklung und bietet so Personen, die beruflich wie privat mit Kindern zu tun haben, eine erste Übersicht. Mit Leitsätzen, Qualitätsaspekten und einem Fragenkatalog inklusive Checkliste gibt der Leitfaden prozessorientiert und themenübergreifend Anhaltspunkte für kindergerechte Projekte. Zusätzlich geben sieben Praxisbeispiele einen Einblick in die breite Vielfalt kinderfreundlicher Entwicklungen.

Weitere Infos hier:

Gemeindeforum Kind & Jugend widmet sich dem Thema Raum

Um die Gemeinden in der Gestaltung ihrer Kinder- und Jugendförderung zu unterstützen und den Erfahrungsaustausch zu fördern, organisierte der Verein OKJA-BL gemeinsam mit dem Kanton BL am Donnerstag, 24.5.18 die Austauschplattform „Gemeindeforum Kind & Jugend“ in Liestal.

Neben dem spannenden Fachreferat von Prof. Carlo Fabian zum Thema: «Raum geben, Raum haben, Raum erleben» blieb genügend Zeit für den Austausch unter den Teilnehmenden. Weil die Rahmenbedingungen in den verschiedenen Gemeinden gerade beim Thema „Raum“ sehr unterschiedlich sind, wurden die Gesprächsgruppen nach Gemeindegrösse aufgestellt. Man erfuhr von gelungenen Umsetzungen. Es wurde aber auch von Hürden und Stolpersteinen berichtet. Die Teilnehmenden waren sich am Ende einig, es geht nicht darum Menschen zu verändern, sondern Rahmenbedingungen zu gestalten.

Aus den verschiedenen Gemeinden des Kanton Baselland und der angrenzenden Region nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Verwaltung und der Politik teil. Zusätzlich beteiligten sich verschiedene Akteure der Kinder- und Jugendförderung aus der Region.

Die Rückmeldungen der über 40 Teilnehmenden waren durchwegs positiv und bestärken uns darin, dass ein solcher Anlass ein Bedürfnis ist. Eine nächste Veranstaltung ist bereits in Planung damit die Vernetzung betreffend Kinder- und Jugendfragen in der Region weiter verbessert werden kann und damit die Kinder- und Jugendförderung gestärkt wird.

Link zu den Unterlagen

Gemeindeforum Kind & Jugend

Um die Gemeinden in der Gestaltung ihrer Kinder- und Jugendförderung zu unterstützen und den Erfahrungsaustausch zu unterstützen, organisiert der Verein OKJA-BL gemeinsam mit dem Kanton BL  die Austauschplattform „Gemeindeforum Kind & Jugend“.

Das Programm für das erste Gemeindeforum Kind & Jugend BL & Region steht und eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Donnerstag, 24. Mai 2018 / 17.00 – 19.00 Uhr mit anschliessendem Apéro im Kulturhotel Guggenheim in Liestal

Eine An- Abmeldung ist bis am 20. Mai erwünscht und erfolgt online:

Anmeldung

Einladung Gemeindeforum 24.5.2018